Risikolebensversicherungen der Allianz

Individueller Schutz für Sie und Ihre Familie

Mit einer Risikolebensversicherung der Allianz können Sie Ihre Familie, Ihre Immobilienfinanzierung oder andere Kredite für den Fall Ihres Todes individuell absichern.

Die Risikolebensversicherungen der Allianz im Überblick

Bei der Allianz haben Sie die Wahl

Für die individuelle Absicherung etwa Ihrer Familie im Fall Ihres Todes bieten wir Ihnen die Risikolebensversicherungen der Allianz in verschiedenen Varianten an:

Allianz RisikoLebensversicherung – der günstige Basisschutz für Ihre Hinterbliebenen

  • Frei wählbare Laufzeit
  • Dynamikoption, um der Inflation entgegenzuwirken
  • Erhöhung der Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung zu vielen Anlässen möglich
  • Auch mit fallender Versicherungssumme möglich, beispielsweise um eine Immobilienfinanzierung abzusichern (nur im Basisschutz und nur über Ihren Berater)

Allianz RisikoLebensversicherung Plus – der Premiumschutz mit voller Flexibilität

  • Alle Leistungen der Allianz RisikoLebensversicherung
  • Zusätzlich Kinder- und Bau-Bonus
  • Mehr Flexibilität bei der Auszahlung

Allianz RisikoLebensversicherung Plus Unfall – mit zusätzlicher Leistung bei Unfalltod

  • Alle Leistungen der Allianz RisikoLebensversicherung Plus
  • Zusätzliche Leistung im Fall Ihres Unfalltods

Die Vorteile der Risikolebensversicherungen der Allianz

Darum die Risikolebensversicherungen der Allianz wählen

Höchste Sicherheit, volle Flexibilität und die Finanzstärke der Allianz sind die Gütezeichen der Allianz RisikoLebensversicherungen:

  • Mit Zusatzbausteinen können Sie Ihre Versicherung individuell ergänzen und sich so Ihren persönlichen Rundumschutz gestalten.
  • Kinder-Bonus und Bau-Bonus: Wenn Sie ein Kind bekommen oder adoptieren, erhöht sich vorübergehend die Versicherungssumme Ihrer RisikoLebensversicherung Plus oder Plus Unfall. Dasselbe gilt, wenn Sie eine Immobilie bauen oder kaufen.
  • Vorgezogene Todesfallleistung: Im Fall einer unheilbaren Erkrankung mit absehbar tödlichem Verlauf können Sie sich die Versicherungssumme der Allianz RisikoLebensversicherung Plus oder Plus Unfall unter bestimmten Voraussetzungen bereits zu Lebzeiten auszahlen lassen.

Für wen ist eine Risikolebensversicherung eine gute Wahl?

Eine Risikolebensversicherung der Allianz ist Ihr zukunftssicherer Schutz, wenn Sie ...

  • Ihre Familie oder andere Personen, die Ihnen nahestehen, für den Fall Ihres Todes finanziell absichern möchten,
  • Ihre Immobilienfinanzierung oder andere Kredite absichern möchten,
  • Ihr Unternehmen für den Fall des Todes der Geschäftsführung oder wichtiger Mitarbeiter finanziell absichern möchten.

Vorteile für Mitglieder

Als Mitglied einer Genossenschaftsbank profitieren Sie bei dieser Versicherung von tariflichen Vergünstigungen. Sprechen Sie uns darauf an!

Häufige Fragen zur Allianz Risikolebensversicherung

Braucht jeder Elternteil jeweils eine eigene Risikolebensversicherung?

Ja, eine eigene Absicherung für beide Partner ist sinnvoll. Viele versichern nur den Hauptverdiener, damit dessen Einkommen im Todesfall und damit die laufenden Ausgaben durch die Versicherungssumme ersetzt werden. Eine Risikolebensversicherung für den Lebenspartner oder Ehegatten ist jedoch ebenfalls sinnvoll: Der Hinterbliebene kann mit der Versicherungssumme beispielsweise eine Kinderbetreuung finanzieren oder weniger arbeiten, um sich selbst um die Kinder zu kümmern.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme der Risikolebensversicherung sein?

In der Regel sollte die Versicherungssumme das wegfallende Einkommen der versicherten Person ersetzen, bis alle Familienmitglieder auf eigenen Füßen stehen. Stiftung Warentest empfiehlt einen Auszahlungsbetrag, der drei- bis fünfmal so hoch ist wie das Brutto-Jahreseinkommen des Versicherten. Verdient ein Vater von zwei Kindern beispielsweise 50.000 Euro im Jahr, sollte die Versicherungssumme zwischen rund 150.000 und 250.000 Euro betragen. Eventuell fällige Restschulden aus Immobiliendarlehen oder anderen Krediten sollten zusätzlich in der Versicherungssumme berücksichtigt werden. Dies gilt, sofern diese nicht bereits anderweitig abgesichert sind, beispielsweise über einer Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme, umgangssprachlich manchmal auch "fallende Risikolebensversicherung" genannt.

Wie lange brauche ich eine Risikolebensversicherung?

Die Faustregel für die Versicherungsdauer: Sichern Sie sich ab, bis Ihr jüngstes Kind seine Ausbildung oder sein Studium beendet hat, bis Ihr Partner – zum Beispiel nach der Kinderbetreuung – wieder voll arbeiten kann oder ein eventuell laufendes Darlehen abbezahlt ist.

Was wird bei einer Gesundheitsprüfung geprüft?

Für eine individuelle und faire Risikoeinschätzung werden Sie zu Ihrem Gesundheitsstatus befragt. Relevant ist hierbei auch, ob Sie rauchen. Ihr Beitrag ist niedriger, wenn Sie Nichtraucher sind. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt Nichtraucher werden, können Sie das der Allianz gerne mitteilen, damit Ihr Vertrag angepasst wird. Manchmal ist eine ärztliche Untersuchung nötig, um den Gesundheitszustand beurteilen zu können – beispielweise, wenn die gewünschte Versicherungssumme sehr hoch ist.

Muss die Versicherungssumme bei der Auszahlung versteuert werden?

Die Versicherungssumme aus einer Risikolebensversicherung ist einkommensteuerfrei. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange die Versicherung bestanden hat. Allerdings kann gegebenenfalls Erbschaftssteuer fällig werden, falls die gesetzlichen Freibeträge überschritten werden. Diese Steuer fällt umso niedriger aus, je höher der Verwandtschaftsgrad zwischen Erbe und Verstorbenem ist.

Warum ist die Finanzstärke der Allianz so wichtig bei der Risikolebensversicherung?

Nur ein Versicherungsunternehmen, das konstant solide wirtschaftet, kann niedrige Beiträge auch langfristig stabil halten. Insbesondere ist daher die Finanzstärke ein wichtiges Kriterium für Verbraucher.

Die Allianz Lebensversicherungs-AG und die Deutsche Lebensversicherungs-AG erzielen seit vielen Jahren nicht nur Bestbewertungen für die Produktqualität und Sicherheit, sondern auch bei der Finanzstärke – das bestätigen unter anderem unabhängige Finanzexperten. Das bedeutet für Sie: Sie legen die Absicherung Ihrer Hinterbliebenen in die Hände eines starken und kompetenten Partners, auf den Sie sich jederzeit verlassen können.

Ab wann schützt mich eine Allianz RisikoLebensversicherung?

Schon ab dem Eingang Ihres Antrages bei der Allianz genießen Sie vorläufigen Versicherungsschutz. In dieser Zeit sind Sie bis zu einer Versicherungssumme von höchstens 100.000 Euro abgesichert, auch wenn die spätere Hauptversicherung eventuell eine höhere Summe absichert.

Ich habe mit dem Rauchen aufgehört. Sinken jetzt meine Beiträge?

Es lohnt sich nicht nur gesundheitlich, wenn Sie das Rauchen aufgeben:

  • Mit der Wechseloption der Allianz RisikoLebensversicherungen haben Sie die Möglichkeit, in einen Nichtraucher-Tarif der Versicherung zu wechseln und können so in vielen Fällen Ihren Beitrag senken.
  • Sie erhalten nach einer Risikoprüfung Ihr Angebot auf einen Nichtraucher-Tarif und können dann in Ruhe entscheiden, ob Sie dem Wechsel zustimmen oder nicht. Falls nicht, bleibt Ihr Raucher-Tarif unverändert bestehen.

Als Nichtraucher gelten Sie dabei, wenn Sie seit mindestens 12 Monaten nicht geraucht haben und beabsichtigen, auch in Zukunft Nichtraucher zu bleiben. Rauchen meint dabei zum einen den Konsum von Tabak unter Feuer, beispielsweise den Genuss von Zigaretten, Zigarillos, Zigarren oder Pfeifen. Zum anderen fällt auch die Verwendung elektrischer Verdampfer unter das Rauchen, wie beispielsweise E-Zigaretten, E-Zigarren oder E-Pfeifen. Der Gebrauch von Wasserpfeifen, zum Beispiel Shishas, gilt ebenfalls als Rauchen.

Ihre Versicherungssumme bleibt beim Wechsel dieselbe.