Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Testurteil "sehr gut" von Stiftung Warentest

Die Berufsunfähigkeitsversicherung unseres Partners Allianz springt ein, wenn Sie Ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können. Sie zahlt Ihnen im Leistungsfall eine monatliche Rente und befreit Sie von den Beiträgen – auch schon bei längerer Krankschreibung.

Vorteile für Mitglieder

Als Mitglied einer Genossenschaftsbank profitieren Sie bei dieser Versicherung von tariflichen Vergünstigungen. Sprechen Sie uns darauf an!

Leistungsumfang der Berufsunfähigkeitsversicherung im Überblick

Das bietet Ihnen die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz

Abgestimmt auf Ihre Lebenssituation und Ihr Einkommen erhalten Sie passende Leistungen, zum Beispiel bei der BU Plus in folgenden Bereichen:

  • Monatliche Rente: Wenn Sie bereits seit sechs Monaten ununterbrochen berufsunfähig sind oder es voraussichtlich sein werden, unterstützt Sie die monatliche Berufsunfähigkeitsrente dabei, Ihre Lebenshaltungskosten zu decken. Diese Rente erhalten Sie, solange die Berufsunfähigkeit besteht, maximal bis zur vereinbarten Dauer.
  • Leistung bei Krankschreibung: Sie erhalten bereits eine Rente in Höhe der Berufsunfähigkeitsrente bei ununterbrochener Krankschreibung von mindestens sechs Monaten.
  • Beitragsbefreiung: Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsrente oder Leistungen wegen Krankschreibung erhalten, übernimmt die Allianz Ihre Beiträge.
  • Sofortschutz: Der Versicherungsschutz gilt ab dem ersten Beitrag.
  • Hohe Flexibilität: Ob Zahlpausen bei vollem Versicherungsschutz, umfassende Erhöhungsoptionen Ihrer versicherten BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung oder die Anpassungsoption bei Erhöhung der Regelaltersgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung – Ihr Vertrag lässt sich individuell an Ihr Leben anpassen.

Die Stärken der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Das bringt Ihnen die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz

  • Finanzstark und solide: Die Leistungen der Allianz sind sicher. Dafür sorgen neben ihrer Finanzkraft als einer der größten Vermögensverwalter der Welt auch ein strenges Risikomanagement und nachhaltig solide Bilanzen.
  • Ausgezeichneter Versicherungsschutz: Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung wurde von Stiftung Warentest mit "sehr gut" benotet (Finanztest, Ausgabe 07/2019).
  • Individuelle Beratung: Sichern Sie Ihre finanzielle Unabhängigkeit für sich und Ihre Familie ab – mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bei der BU der Allianz.

Die starken Varianten der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

So individuell wie Ihr Beruf und Ihre Lebenssituation

Eine zuverlässige Absicherung gegen Berufsunfähigkeit sollte so individuell wie Ihr Beruf und Ihre Lebenssituation sein. Deshalb gibt es die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz in starken Varianten:


Selbstständige BerufsunfähigkeitsPolice Plus (SBV)

  • 100 Prozent Leistung schon bei ununterbrochener Krankschreibung von sechs Monaten
  • kurzer Prognosezeitraum von sechs Monaten
  • Weltweiter Berufsunfähigkeitsschutz


BerufsunfähigkeitsPolice Invest Plus (BU Invest)

  • Alle Leistungen der Selbstständigen BerufsunfähigkeitsPolice Plus
  • Für alle, die von den Chancen der Kapitalmärkte profitieren wollen
  • Steuerfreie Kapitalzahlung erhalten – auch, wenn Ihnen nichts passiert


BerufsunfähigkeitsStartPolice Plus

  • Alle Leistungen der Selbstständigen BerufsunfähigkeitsPolice Plus
  • Geringere Anfangsbeiträge für Berufsanfänger, Studierende und Auszubildende
  • Sofort voller Berufsunfähigkeitsschutz


Ergänzende BerufsunfähigkeitsPolice Plus (EBV)

  • Alle Leistungen der Selbstständigen BerufsunfähigkeitsPolice Plus
  • Abschluss als Ergänzung zu einem bestehenden Allianz-Alters- oder Hinterbliebenenvorsorgevertrag

Häufige Fragen zur Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Kosten für Ihren Berufsunfähigkeitsschutz sind von mehreren Faktoren abhängig. Dazu gehören die vereinbarte Höhe der BU-Rente sowie die Vertragsdauer. Welche Höhe sinnvoll ist, kommt ganz darauf an, wie viel Sie generell beiseitelegen können oder wollen. Zumindest sollte sie so bemessen sein, dass Sie damit Ihren Lebensunterhalt bestreiten und eine eventuell vorhandene private Altersvorsorge weiter finanzieren können. Die Vertragsdauer sollte auf Ihr Renteneintrittsalter abgestimmt sein, damit Sie Ihr ganzes Berufsleben über abgesichert sind. Je früher Sie eine BU abschließen, umso günstiger ist sie für Sie.

Worauf ist bei einer BU besonders zu achten?

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie vor allem auf den tatsächlichen Leistungsumfang achten und nicht nur auf Ihre Beitragskosten pro Monat. Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung leistet beispielsweise bereits bei Krankschreibung, verzichtet auf eine abstrakte Verweisung in andere Berufe und bietet hohe Flexibilität bei beruflichen Veränderungen oder auch finanziellen Engpässen.

Eine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung mag zwar auf den ersten Blick attraktiv erscheinen, aber werfen Sie ruhig mal einen Blick auf die Rahmenbedingungen wie zum Beispiel das Verteuerungsrisiko. Weitere wichtige Kriterien sind die Leistungsquote und die Finanzstärke des Versicherers.

Brauche ich eine dynamische Beitragsanpassung oder Zuwachsoptionen bei einer BU?

Wenn bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung von einer Dynamik-Option die Rede ist, geht es um die jährliche automatische Anpassung Ihrer Beiträge um einen festgelegten Prozentsatz, damit Ihre BU-Rente steigt. Diese Möglichkeit der Erhöhung ist sehr sinnvoll, denn damit können Sie sowohl die Inflation als auch generell steigende Lebenshaltungskosten ausgleichen. Bei der Allianz heißt diese Option "Zuwachs". Zusätzlich können Sie Ihre Beiträge auch bei bestimmten Anlässen wie etwa einer Beförderung anpassen lassen.

Wo kann ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung in der Steuererklärung eintragen?

Wenn Sie Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung beziehen, müssen Sie diese auch in Ihrer Einkommensteuererklärung angeben. Die Beiträge können ggf. – im Rahmen der Höchstbeträge für sonstige Vorsorgeaufwendungen – als Sonderausgabe abgezogen werden.

Zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung auch bei Rentenbezug?

Ja, denn die Berufsunfähigkeitsrente wird weder auf eine Erwerbsminderungsrente noch auf sonstige Rentenansprüche angerechnet. Schließlich soll der "Lohnersatz" mögliche Verdienstausfälle kompensieren und dabei helfen, Ihren aktuellen Lebensstandard abzusichern. Andere Vorzeichen gelten allerdings, wenn Sie Hartz IV (Sozialhilfe) beantragen.

Gibt es auch eine gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung?

Für alle, die nach dem 1. Januar 1961 geboren wurden, gibt es seit dem Jahr 2001 keine gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente mehr. Ohne privaten Schutz erhalten Sie bei Berufsunfähigkeit nur eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente, die im Vergleich zur BU deutlich geringere Leistungen umfasst.

Wie lange zahlt die private Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz?

Die Leistungen erhalten Sie solange, wie Ihre Berufsunfähigkeit besteht, aber maximal bis zur vereinbarten Dauer. D. h.: Ihr Versicherungsschutz gilt bis zum Erreichen des Alters, das Sie im Rechner der Allianz ausgewählt haben. Werden Sie vorher berufsunfähig, bekommen Sie für die Dauer der Berufsunfähigkeit maximal bis zum Versicherungsjahrestag nach Erreichen dieses Alters die monatliche Berufsunfähigkeitsrente ausgezahlt. Die Vertragsdauer sollte auf Ihr Renteneintrittsalter abgestimmt sein, damit Sie Ihr ganzes Berufsleben über abgesichert sind, da die Berufsunfähigkeitsvorsorge als Ersatz für Ihr Einkommen gedacht ist.

Wie entwickeln sich die Beiträge im Laufe der Jahre?

Auf die Beitragsentwicklung einer Berufsunfähigkeitsversicherung haben verschiedene Faktoren Einfluss. Sie sollten daher nicht nur auf Ihren aktuellen Zahlbeitrag achten, sondern auch darauf, dass das Verteuerungsrisiko während der Vertragslaufzeit eher gering ausfällt, wie beispielsweise bei der Allianz. Mehr zu diesem Thema finden Sie weiter unten unter "Was versteht man unter Verteuerungsrisiko".

Darüber hinaus ist es wünschenswert, die BU-Beiträge anpassen lassen zu können, zum Beispiel als Inflationsausgleich oder an einen gestiegenen Lebensstandard. Dafür sollten die Berufsunfähigkeitsversicherungen entsprechende Erhöhungsoptionen anbieten, damit im Ernstfall die gezahlte BU-Rente auch den jeweiligen Lebensumständen entspricht.

Sofern Sie bereits seit sechs Monaten eine neue Tätigkeit ausüben, haben Sie die Option, durch die Allianz prüfen zu lassen, ob die Allianz Ihre neue Tätigkeit in eine günstigere Berufsgruppe einstufen kann. Dadurch verringert sich Ihr zu zahlender Beitrag für die restliche Vertragslaufzeit. Vereinbarte Risiko-Zuschläge und/oder -Ausschlüsse bleiben jedoch unverändert bestehen.

Was versteht man unter dem Verteuerungsrisiko?

Bei der Frage, welche Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie die richtige ist, sollten Sie nicht nur auf Ihren aktuellen Zahlbeitrag achten, sondern auch darauf, dass das Verteuerungsrisiko während der Vertragslaufzeit eher gering ausfällt, wie beispielsweise bei der Allianz. Wie das Verteuerungsrisiko entsteht und was darunter genau zu verstehen ist, erfahren Sie im Folgenden.

Überschussbeteiligung in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei Berufsunfähigkeitsversicherungsverträgen mit Überschussbeteiligung gibt das Versicherungsunternehmen erwirtschaftete Gewinne an die Versicherungsnehmer weiter. Überschüsse entstehen hierbei beispielsweise, wenn der Versicherer weniger Leistungen auszahlen muss als in seiner ursprünglichen Kalkulation angenommen.

Unterschied Tarifbeitrag und Zahlbeitrag

Der Tarifbeitrag (auch Maximalbeitrag oder Bruttobeitrag genannt) beschreibt die maximale Obergrenze des Beitrags einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Überschussbeteiligung. Er ist der vertraglich festgelegte Beitrag und ändert sich während der Laufzeit nicht. Die Überschussanteile werden mit diesem Tarifbeitrag verrechnet, so dass Ihr tatsächlich zu zahlender Beitrag (auch Zahlbeitrag oder Nettobeitrag genannt) geringer ausfällt. Der Zahlbeitrag gilt solange sich die Höhe der verrechneten Überschüsse nicht ändert. Die Höhe der zu verrechnenden Überschüsse wird einmal jährlich festgelegt. Erzielt der Versicherer geringere oder gar keine Überschüsse mehr, kann der Zahlbeitrag bis zur Höhe des Tarifbeitrags ansteigen.

Verteuerungsrisiko Berufsunfähigkeitsversicherung

Das Verteuerungsrisiko gibt für Berufsunfähigkeitsversicherungen mit Überschussbeteiligung die Differenz an zwischen dem Tarifbeitrag und dem bei Vertragsabschluss zu zahlenden Beitrag  in Prozent. Die vom Versicherer erwirtschafteten Überschüsse sind für diese Differenz ausschlaggebend. Das Verteuerungsrisiko beschreibt damit die Spanne für mögliche Beitragserhöhungen während der Vertragslaufzeit. Es kann ein wichtiges Vergleichskriterium sein, wenn Sie sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden.

Das Verteuerungsrisiko ist abhängig vom jeweiligen Tarif eines Anbieters und kann daher je nach Tarif unterschiedlich ausfallen.